IDM Schleizer Dreieck 28.07. - 30.07.2017

Liebe Motorsportfreunde,

 

Am Donnerstagmittag ging es für uns zum 3.Lauf der IDM auf das Schleizer Dreieck. Nach einer Anreise von ca.550 Km kamen wir am Donnerstagabend im Fahrerlager auf dem Schleizer Dreieck an und bereiteten uns auf das erste freie Training am Freitagmorgen vor. Dieses war für 8:30 Uhr am Freitagmorgen geplant. Aufgrund der schwierigen Wetterlage verzichteten wir jedoch auf die erste Trainingseinheit und das Motorrad blieb in der Box. Ich war hoch motiviert an mir zu arbeiten und wollte meine Rundenzeiten verbessern. Ungeduldig wartete ich also auf das zweite freie Training um 12:15 Uhr. Zu diesem ging es dann das erste Mal auf die Rennstrecke und ich konnte meine ersten Runden fahren. Es wollte nicht alles optimal gelingen und mit einer besten Rundenzeit von 1:33.140 schloss ich das zweite freie Training ab. Im dritten freien Training am Freitagnachmittag konnte ich meine Rundenzeit dann noch einmal etwas steigern und verbesserte mich auf eine 1:32.182. Nicht ganz zufriden mit mir selbst, aber mit dem Ziel mich in der Qualifikation am Samstag weiter zu verbessern, beendete ich das freie Training.

 

Am Samstagmorgen ging es es dann um 8:00 Uhr ganz früh zum ersten Zeittraining auf die Strecke. In den 25:00 Minuten des ersten Zeittrainings konnte ich in 9 gefahrenen Runden meine Rundenzeit abermals verbessern und beendete es auf Platz 15 mit einer 1:31.753. Um 11:05 Uhr startete dann das zweite Zeittraining, mit dem Ziel mich weiter zu steigern. Ich konnte zwar einige ordentliche Rundenzeiten fahren, jedoch konnte ich mich nicht zeitlich verbessern und beendete das Zeittraining nach 13 Runden mit einer 1:31.822 auf Platz 15. Von dort aus sollte es dann auch ins erste Rennen am Samstagnachmittag gehen.

 

Am Samstagnachmittag im ersten Rennen erwischte ich dann einen schlechten Start. Nach einigen Runden konnte ich jedoch einen Anschluss herstellen und mich um einige Positionen bis auf Platz 12 verbessern. Aufgrund des großes Abstandes zu meinen Vorderleuten sollte es aber bei Platz 12 nach 16 Runden bleiben und ich konnte mir 6 Punkte (durch Gaststarter ohne Punkte) in der Meisterschaft sichern. Bevor es dann am Sonntagnachmittag ins zweite Rennen gehen sollte, stand noch das IDM Event Paket mit Pitwalk und Autogrammstunde auf dem Pflichtprogramm, das mir und meinen Teamkollegen großen Spaß machte. Im zweiten Rennen am Sonntagnachmittag gelang mir der Start zwar deutlich besser, jedoch war ich in den ersten Runden zu wenig konsequent und verlor den Anschluss. Schnell war ich ganz alleine unterwegs und es ging weder nach vorne, noch nach hinten etwas. Nach 16 Runden konnte ich das Rennen wieder auf Platz 12 beenden, mich zeitlich um 1 Sekunde verbessern und weitere 7 Punkte einfahren.

 

 

Das Ergebnis auf dem Schleizer Dreieck stimmt mich positiv für das kommende Rennen in Assen/NL mit der Zielsetzung, mich weiter zu steigern.

 

 

Motorsportliche Grüße

 

Colin Rossi #51